Splitt – Naturbaustoff ABC

Der Allrounder: Splitt als Streugut oder Gehwegmaterial

Splitt

Splitt

Splitt ist eine gebrochene Gesteinskörnung aus Naturstein, als doppelt gebrochenes Material Edelsplitt genannt. Gewonnen in Steinbrüchen oder Kieswerken, wird er gereinigt und auf die gewünschte Größe verkleinert. Das Gestein ist sehr vielseitig, denn abhängig von seiner Körnung wird es im Wege- und Straßenbau verwendet, oder findet seinen Einsatz als Ziersplitt im Garten- und Landschaftsbau. Ebenso dient er im Winter als Streugut auf glatten Wegen, oder generell als Unterbau für Pflastersteine und Bodenplatten.

Splitte haben im Bauwesen eine Größe von 2 bis zu 32 mm, darüber hinaus handelt es sich um Schotter, ab 63 mm dann um Schroppen. Nennsiebgrößen wie bspw. 2/5 (2 bis 5 mm) können in gewissen Größenordnungen unter- bzw. überschritten werden, was man als Unterkorn bzw. Überkorn bezeichnet; Edelsplitte erfüllen dabei erhöhten Anforderungen, wie auch die bezüglich Kornform sowie Raum- und Frostbeständigkeit.

Die Aufbauhöhe sollte zur Abdeckung über den Daumen das Doppelte der Steingröße betragen, beispielsweise bei 8/16 mm rund 3-4 cm. Unter Pflastersteinen oder Bodenplatten genügen 5 cm Pflastersplitt 2/5 oder Bettungssand 0/5.

Zurück zur Übersicht